CV

Future Histories – Der Podcast zur Erweiterung unserer Vorstellung von Zukunft
seit 2019. Ein Podcast von und mit Jan Groos. futurehistories.today

Metalepsis – Wissen in Bewegung
Metalepsis e. U., seit 2020 in Wien. Gründer: Jan Groos. metalepsis.net

Forschung

Laufendes Promotionsstudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Betreuer: Prof. Robert Seyfert
Thema: “Soziotechnische Imaginationen algorithmischer Regierungskunst”

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
seit 2021. Arbeitsbereich Soziologische Theorie am Institut für Sozialwissenschaften. 

Affiliate am Critical Data Lab (Humboldt Universität Berlin)
seit 2021. Assoziierter Forscher.

Affiliate am Forschungsbereich digitale_kultur (FernUni Hagen)
seit 2024. Affiliierter Forscher.

Promotionsprojekt zu „Soziotechnischen Imaginationen algorithmischer Regierungskunst“
seit 2020. Arbeitsbereich Soziologische Theorie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Betreuer: Prof. Robert Seyfert.

Forschungsprojekt
Das Regieren der Algorithmen – Eine Soziologie algorithmischer Regierungskunst

seit 2020. Geleitet von Prof. Robert Seyfert. Arbeitsbereich Soziologische Theorie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Texte/Publikationen (Auswahl)

"Zur Dringlichkeit einer Imagination der Fülle"
in: Radikale Imagination. Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Heft 2/2022, Hrsg.: Jens Schröter, Christoph Ernst, Heike Paul, 2022. (Leseprobe hier verfügbar)

"Freie Planwirtschaft - Ökonomische Zukünfte jenseits des Kapitalismus"
in: Ökologisches Wirtschaften, Bd. 36 Nr. 3 (2021): Utopisieren. Hrsg.: Jana Gebauer, Philipp Thapa

„Distributed Planned Economies in the Age of their Technical Feasibility“
in: BEHEMOTH. A Journal on Civilisation, Volume 14 Issue No2, Futures of Critique. Theorising Governmentality and Power in the Digital Age, Hrsg.: Janosik Herder, Felix Maschewski und Anna-Verena Nosthoff, 2021. (hier Download des Artikels als PDF)

„Distribuierter Sozialismus – Ein Anfang“
in: Die unsichtbare Hand des Plans – Koordination und Kalkül im digitalen Kapitalismus und darüber hinaus, Hrsg.: Timo Daum, Sabine Nuss. Dietz, 2021.

„Crypto Politics: Notes on Sociotechnical Imaginaries of Governance in Blockchain Based Technologies“
in: Data Loam. Sometimes Hard, Usually Soft. The Future of Knowledge Systems, Hrsg.:  Johnny Golding, Martin Reinhart und Mattia Paganelli. De Gruyter, 2020. (hier Download des Artikels als PDF)

„Unsere neue sozialistische Ökonomie“
in: Jacobin Magazin, N°2, 2020. (Text hier online verfügbar)

„Dime & Punishment. Cryptoeconomics als Menschenregierungskunst“
in: engagée Journal, #09, Disobedient Futures, 2020. (Ausgabe #09 hier online verfügbar)

Pressetext „Wir sind doch keine Räuber, wir sind ja nicht einmal Diebe“
2014. Zur Ausstellung der Künstlerin Cäcilia Brown.

Preise/Stipendien/Fellowships (Auswahl)

TEFE Visiting Fellow am Remarque Institute (NYU)
Sept.-Dez. 2024. Visiting Fellowship.

Förderung durch die Wiener Medieninitiative für Qualitätsjournalismus
08/2020. Für Future Histories.

Research Fellowship am Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft
2020. Forschungsgruppe 17 – Vetrauen in verteilten Umgebungen.

Startstipendium für Filmkunst des österreichischen Bundeskanzleramts
2017. Mehr über Jan Groos als BKA-Startstipendiat.

Residency Skaftfell Center for Visual Arts, Island
2017

Preis „Beste Serie“ für ENDZEIT, Seriale 2016
2016

Film/Fernsehen

jeweils Produktion, Drehbuch & Regie (bei ENDZEIT auch Schnitt und Darsteller)

ENDZEIT-TV Special „Zoon Politikon“
Ausstrahlung am 13. März 2017. Fernsehspecial im Rahmen von Pixel, Bytes & Film (ORFIII / BKA). 

ENDZEIT
2015. Serie, Gesamtlaufzeit 118 Min., www.endzeit.at
Festivals: Filmfestival Max Ophüls Preis, Diagonale, Geneva International Filmfestival Tous Ecrans, Lichter Filmfestival, Kino unter Sternen, Youki Filmfestival, Wendie Webfest Hamburg, Seriale, Webfest Berlin, Webfest Bilbao, Seriencamp München, dox & shorts, TV-Ausstrahlung im ORFIII 

Das ist es, was immer mit den Menschen los und mit den Tieren nicht los ist.
2013. Dokufiktion, 45 Min. Mehr dazu im Archiv der Diagonale.
Festivals/Fernsehen: Filmfestival Max Ophüls Preis, Diagonale, Okto TV, ORF lll, Das Filmfest Prag, Cinema Next

Abschlüsse

Diplom, Akademie der Bildenden Künste Wien
2012. Klasse Kunst & Film bei Harun Farocki

Diplom, Schule Künstlerische Photographie Wien
2003. Bei Friedl Kubelka.